shape your body
 
relax your mind

"Um unsere Fähigkeiten in allen Lebensbereichen voll und ganz zu verwirklichen, müssen wir uns bemühen, einen starken, gesunden Körper zu entwickeln und unsere geistigen Anlagen erblühen lassen." Joseph Pilates  

Unser Körper fühlt sich am wohlsten, wenn er im Lot ist. Das heißt bei idealer Körperhaltung im Stand sind Kopf, Oberkörper und Becken in einer Linie übereinander und über den Füßen positioniert. In dieser Stellung benötigt der Körper nur minimale Muskelkraft und Energie. Und wie oft befinden wir uns im Alltag in dieser idealen Haltung? So gut wie nie. Das hat Folgen. Durch unsere alltäglichen Bewegungsmuster wie zu häufiges Sitzen, falsches Stehen, einseitige Belastungen oder Bewegungen und auch durch ungünstige Schlafpositionen kommt es im Laufe der Zeit zu muskulären Dysbalancen, Verspannungen, ungünstigen Veränderungen im faszialen Gewebe bis hin zu schwerwiegenden Veränderungen in der Skelettstruktur. Das führt zu Schmerzen, Verletzungen und gemindertem Wohlbefinden. Und genau hier setzt die Pilates-Methode an.

Pilates ist ein ganzheitliches effektives Trainingssystem, welches Körper und Seele gleichermaßen guttut. Mit regelmäßiger, und richtiger Praxis der Pilates-Übungen werden die Muskeln gleichmäßig sowohl gestärkt als auch gedehnt. Kondition, Gleichgewichtsinn und Beweglichkeit der Gelenke werden gesteigert, Blockaden und Verspannungen werden gelöst, Haltungsschwächen werden korrigiert und Geist und Seele werden entspannt und erfrischt. 

Um all das zu erreichen und die Übungen korrekt auszuführen, müssen Körper und Geist zusammenwirken. Und dazu braucht es die Anwendung der folgenden essentiell wichtigen Prinzipien:

1. Konzentration Die ganze Aufmerksamkeit soll auf die jeweilige Übung fokussiert sein. Denn unser Geist, unsere Gedanken lenken die Muskulatur und damit die Bewegungen. Das Ziel ist immer, die Übungen so korrekt wie möglich auszuführen, was absolute Wachheit und Präsenz voraussetzt - eben die volle Konzentration. Nur so wird die Wahrnehmung dafür geschärft, was der Körper im diesem Moment wie und warum tut. Das wiederum schafft ein Muskelgedächtnis., was die nächste Ausführung der Übung erleichtert.

2. Kontrolle Alle Bewegungen werden bewusst, gesteuert langsam und umsichtig - nie nachlässig - ausgeführt. Das schützt vor Verletzungen. Durch regelmäßige Praxis werden somit Muskelkraft und -flexiblität und eine feinere Motorik entwickelt.

3. Zentrierung Jede Bewegung soll dem Körperzentrum, dem "Powerhouse", der Kraftzentrale unseres Körpers entspringen. Das sind vor allem die tiefen Bauch- und Rückenmuskeln sowie die Beckenbodenmuskeln. Pilates stärkt genau diesen Bereich und schützt somit die Wirbelsäule und sorgt für eine korrekte Ausrichtung der Körperachsen. 

4. Präzision Bei einer Pilates-Übung ist jedes noch so kleine Detail von enormer Wichtigkeit. Das beginnt immer mit der richtigen Ausrichtung des Körpers, um die folgende Bewegung effektiv und korrekt auszuführen. Dabei geht "Qualität immer vor Quantität". Wenige präzise ausgeführte Wiederholungen sind besser als mehrere nachlässige Wiederholungen.

5. Atmung Durch die bewusste Atmung wird Pilates zu einem Workouts für die Lungen. Die tiefe Einatmung fördert die Aufnahme von frischem Sauerstoff und neuer Energie. Das Durch das bewusste tiefe Ausatmen wird zum einen "alte" Luft aus den Lungen gedrückt und zum anderen die tiefe Muskulatur aktiviert, die für die Stabilisierung notwenig ist. Das bewusste Atmen entspannt den Körper und die Psyche und schafft einen Rhythmus, der hilft, die Übungen korrekt und effektiv auszuführen. 

6. Bewegungsfluss Das Ziel ist es, eine ununterbrochene Gleichmäßigkeit der Bewegungen zu erreichen. Dazu werden die Übungen geschmeidig und fließend ausgeführt, nie ruckartig und isoliert. Auch die Übergänge zwischen den Übungen sollen anmutig und fließend sein, um so einen über die gesamte Stunde andauernden Flow zu erschaffen, der zu mehr Beweglichkeit, Grazie und Entspannung führt.

Weitere wichtige Faktoren beim Praktizieren sind Wahrnehmung, Effizienz, Gleichgewicht, Harmonie, Vorstellungskraft und Intuition.


Vorteile der Pilates-Methode im Überblick

- Verbesserung der Beweglichkeit, Balance und Koordination
- Schaffung eines kräftigen und stabilen Körperzentrums
- Korrektur und Verringerung von Haltungsproblemen
- einen starken und entspannten Rücken
- Aufbau von straffen und schlanken Muskeln
- Abbau von Muskelverspannungen
- Leistungssteigerung bei anderen Fitness- und Sportarten
- Erzeugung einer anmutigen Bewegungsweise
- Verbesserung des Körperbewusstsein
- Erhöhung von Ausgeglichenheit und Wohlbefinden
- Erhöhung der Konzentration und Leistungsfähigkeit
- Schaffung von mehr  Selbstvertrauen
- Verbesserung der Intuition
- Verbindung von Körper, Geist und Seele


Danke für diese einzigartige Methode, Joseph Pilates!